Wo ist der “Place to go” auf den Philippinen? 6 Reiseblogger verraten ihren Geheimtipp

  • 9
  • 17. November 2015

PHILIPPINEN

Bald ist es soweit, ich fliege endlich auf die Philippinen! Doch ich habe um ehrlich zu sein keine Ahnung wo ich als erstes hin soll und wo es wirklich schön ist. Deshalb habe ich sechs tolle Reiseblogger die schon mal auf den Philippinen waren gefragt, was ihr Geheimtipp ist und was ich unbedingt sehen muss.
Ich bin froh, dass jeder dieser Blogger einen anderen Tipp für mich hat.
Bist du neugierig? Dann lies selbst…

One Step 4 Ward

Über Johnny:

Ich bin Johnny Ward und ich bin gerade dabei als einer der jüngsten Menschen alle Länder dieser Welt zu bereisen. Ich habe es geschafft über eine Millionen Dollar auf dem Weg zu verdienen, nur über mein Laptop. Das bloggen hat mein Leben verändert, schau doch mal vorbei und lese wie ich es geschafft habe: One Step 4 Ward

Johnny


Wo ist dein „Place to go“ auf den Philippinen?

“Ich liebe die Philippinen, so dass es schwierig ist sich für einen Ort zu entscheiden. Doch wenn du dich mal wie ein König fühlen möchtest trotz Backpacker Budget, solltest du in den „Hundred Islands Nationalpark“ gehen. Von Manila aus ist es mit dem lokalen Bus in ca. 1 Tag zu erreichen.
Dort schippern dich Einheimische mit ihrem Boot auf eine Insel und können dich nach ein oder zwei Tagen dort wieder abholen. Im Grunde kannst du hier eine ganze Insel für etwa 20 Dollar mieten. Wahnsinn!
Vergiss nicht ein bisschen Rum mit auf die Insel zu bringen, jede private Insel braucht ein bisschen Rum!

IMG_3447

 

Just One Way Ticket

Über Sabrina:

Auf meinem Reiseblog Just One Way Ticket dreht sich alles um außergewöhnliche Reiseerlebnisse für ein normales Budget. Ich liebe es Menschen zu inspirieren, so viel wie möglich von dieser schönen Welt zu sehen.

09

Wo ist dein „Place to go“ auf den Philippinen?

Es gibt tausend wunderbare Orte auf den Philippinen, es ist schwer sich auf einen festzulegen denn jeder Ort ist großartig und etwas Besonderes. Jedoch gibt es einen Ort für den ich sterben würde um nochmals dorthin zu gehen – Siargao, das ist eine Insel im Süden der Philippinen. Es ist ein Surfer Paradies!
Auch wenn ich nicht surfe, diese Insel hat so viel mehr zu bieten: Endlose weiße Strände, eine erstaunliche Unterwasserwelt und entspannte Einwohner. Es ist noch nicht so touristisch dort, das ist wohl das was mir am besten gefällt …

IMG_5042

Faszination Südostasien

Über Stefan:

Seit Mai 2013 berichtet Stefan auf seinem Reiseblog Faszination Südostasien über die schönsten Ziele von Myanmar bis Singapur und von Indonesien bis auf die Philippinen. Seine Facebook-Seite hat sich in der Zwischenzeit zu einer Südostasien-Community entwickelt, auf der auch immer mehr Leser ihre Reisefotos veröffentlichen.

Stefan_Diener_02

Wo ist dein „Place to go“ auf den Philippinen?

Die Philippinen sind so vielseitig, dass es schwerfällt, sich auf einen Ort festzulegen. Definitiv ein Highlight sind allerdings die Inseln vor der Küste von El Nido (Palawan). Schon der Ausblick vom Ufer und die Sonnenuntergänge sind ein Erlebnis.
Tagsüber kannst du die attraktive Unterwasserwelt erkunden – entweder beim Tauchen oder im Rahmen einer der vielen angebotenen Schnorcheltouren. Auf den Inseln gibt es kleine bezaubernde Strände und Lagunen, die während der Pausen angefahren werden. El Nido gehört für mich ohne Frage zu den Highlights auf den Philippinen.

el_nido009

 

P.S. I´m on my way

Über Trisha:

Trisha Velarmino ist einer der Menschen, die ihr komfortables Leben hinter sich gelassen hat, um die Welt zu sehen. Sie ist seit 7 Jahren ein digitaler Nomade und hat bisher Asien, Europa, Afrika und Lateinamerika bereist. Sie schreibt alle ihre Erfahrungen die sie auf den Reisen sammelt auf ihrem Blog: P.S. I´m on my way

1506605_10207364251775740_2606389090090384641_n

Wo ist dein „Place to go“ auf den Philippinen?

Baler ist mein Lieblingsplatz auf den Philippinen. Es ist eines der besten Surfspots der Welt und bis heute gibt es nur wenige Touristen in der Gegend. Es ist auch eine gute Option für Nicht-Surfer denn es gibt überall wunderschöne Insel Buchten. Wenn du nach einer entspannten und weniger touristischen Auszeit suchst, Baler ist der „Place to go“.

20151028_162804


Home is where your Bag is

Über Tobi & Marcel:

Auf „Home is where your bag is“ bloggen Tobi und Marcel regelmäßig über Südostasien. Du findest auf ihrem Blog zahlreiche Tipps und Reiseberichte zu Destinationen in Thailand, Indonesien, Malaysia, Laos, den Philippinen und vielen anderen Ländern. Folge ihnen hier: Home is where your Bag is

hiwybi-tobi-marcel


Wo ist euer „Place to go“ auf den Philippinen?

Einen Ort, den du unbedingt auf einer Palawan-Reise besuchen solltest, ist Port Barton. Ein kleines Dorf, das außer einem ruhigen Strand und einfachen Bungalow-Resorts, einigen kleinen Restaurants und Shops nicht viel zu bieten hat. Aber gerade das macht den Ort so charmant. Er ist ideal, um mal ein paar Tage abzuschalten und ein „back to basics“ Feeling zu erleben.

Das Highlight ist jedoch die Island Hopping Tour, die du – ähnlich wie in El Nido – auch hier machen kannst. Dort im Archipel gibt es eine kleine Paradiesinsel namens „German Island“ (warum die Insel so heißt, erfährst du in unserem
Artikel German Island) Die Insel ist winzig und hat entsprechend nur einen kleinen Strandabschnitt, der aber umso paradiesischer ist! Ein absolutes Must-See!

hiwybi-german-island

 

Um die Weltreise

Über Fränzi & Simon:

Wir, Simon und Fränzi, führen den Schweizer Reiseblog Um die Weltreise.
Wir lieben das Reisen und unternehmen alles, um neue Orte zu entdecken. Wir haben uns eine Auszeit von 2,5 Jahren genommen, haben unsere Zelte in der Schweiz mehr als einmal abgebrochen und sind noch immer auf der Suche nach neuen Abenteuer. Unser Blog verfolgt zwei Ziele: Dir das Reisen mit zahlreichen Tipps zu erleichtern und dich zu inspirieren.

Franzi Zurcher und Simon Zryd - um die Weltreise


Wo ist euer „Place to go“ auf den Philippinen?

Ein Ort, der mein Herz im Sturm erobert hat, ist die Trauminsel Calanggaman.
Es ist die schönste Insel, die ich je sehen durfte. Das Wasser ist klar wie Eis, der Strand weiss wie Schnee und das Schnorchelgebiet unberührt.
Hunderte von kleinen Fischen tummeln sich im türkisfarbenen, warmen Wasser. Die einzige Möglichkeit auf der Insel zu übernachten ist die Hängematte.
Die Fahrt nach Calanggaman, mit dem Fischerboot von Malapascua aus, ist für sich bereits ein Highlight. Wir schipperten an unzähligen Traumstränden vorbei und wurden von zahlreichen Delfinen begleitet.

Calanggaman Insel - Franzi Zurcher und Simon Zryd - um die Weltreise

PURA VIDA

 

Leave a Reply